►Verbandkasten

 Arbeitsstättenverordnung

… Auszug Arbeitsstättenverordnung, Vorschriften Erste Hilfe in Betrieben

§ 39 Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe

  1. In den Arbeitsstätten müssen die zur Ersten Hilfe erforderlichen Mittel vorhanden sein. Sie müssen im Bedarfsfall leicht zugänglich und gegen Verunreinigungen Nässe und hohen Temperaturen geschützt sein. Wenn es die Art des Betriebes erfordert, müssen Krankentragen vorhanden sein.
  2. Bei Arbeitsstätten mit großer räumlicher Ausdehnung müssen sich Mittel zur Ersten Hilfe und, sofern es die Art des Betriebes erfordert, Krankentragen an mehreren gut erreichbaren Stellen befinden. (höchstens 100 m bzw. maximal 1 Geschoßhöhe voneinander entfernt).
Betriebsart   Verbandkasten

nach DIN 13 157 C  (klein)    

Verbandkasten

nach DIN 13 169 E (Groß)

– bis 50 Beschäftigte 
mit > 50 Beschäftigten
1x 

1

Der Verbandkasten muss regelmäßig auf Vollständigkeit geprüft werden. Hier kann eine Kontrolle im Abstand von zwei bis vier Wochen empfohlen werden. Darüber hinaus ist zu überprüfen, ob die Materialien – insbesondere steril verpackte Verbandmaterialien – das Haltbarkeitsdatum noch nicht überschritten haben. Die Aufbewahrung muss fach- und sachgerecht erfolgen. Materialien, deren Verfallsdatum abgelaufen ist, müssen entfernt werden. Verbrauchte Materialien sind umgehend zu ersetzen.

Das Standardsymbol für einen Erste-Hilfe-Standort ist ein weißes Kreuz auf grünem Grund. Der Standort des Verbandkastens muss allen Beschäftigten bekannt und der Verbandkasten jederzeit zugänglich sein.

Die Erste-Hilfe-Aufzeichnungen sollten in einem Verbandbuch erfolgen.

Ein Kfz-Verbandkasten (DIN 13164) ist nicht für den betrieblichen Einsatz konzipiert und deshalb als Alternative nicht erlaubt. Er kann aber mit fehlendem Verbandmaterial nach DIN 13157 C ergänzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.